Redesign 2017

 sg - Unsere Homepage wird einem "Redesign" unterzogen. Gut möglich, dass unser Webauftritt zwischenzeitlich nicht, oder nur teilweise verfügbar ist. Hierfür bitten wir sie um Verständnis. Die Seiten werden Schrittweise umgestaltet und in das neue Template überführt. Freuen sie sich mit uns auf einen neuen, frischeren Auftritt. Bis bald...

Kaderübung Grundhandwerk

sg - An der letzten Kaderübung wurden die Unteroffiziere gefordert. Es galt im Team, schnell und effizient eine Schnellangriff-Leitung, eine Transportleitung mit Teilstück und eine Zubringerleitung zu erstellen. Die Zeit wurde gestoppt und nach einer kurzen Besprechung Verbesserungsvorschläge gemacht. Nach dem Retablieren, galt es die Zeit zu verbessern. Es wurde vor allem Wert darauf gelegt, dass der Schnellangriff in kürzester Zeit in Einsatz geht (ca 60 Sekunden nach Ankunft). Die ersten Minuten sind entscheidend bei einem Brand. Nach heutiger Methodik, geht ein Atemschutztrupp mit dem Schnellangriff schnellstmöglich in das Objekt. Dabei stehen ihm 2500 Liter Wasser oder CAFS-Gemisch zur Verfügung. Es werden nur kleine Mengen Wasser abgegeben um Folgeschäden zu vermeiden und um unnötige Hitze durch Wasserdampf zu vermeiden. In einem zweiten Schritt wird die Transportleitung erstellt und danach die Zubringerleitung ab Hydrant oder Motorspritze. Wasser wird erst auf die Transportleitung abgegeben, wenn das Tanklöschfahrzeug mit Wasser versorgt ist. Damit wird einer Gefährdung des Atemschutztrupps durch Wasserknappheit vorgebeugt.

Die zweite Gruppe hat sich derweil von Mitarbeitern der Energie Belp, die Trafostation und Leitungen in der Tiefgarage, im Riedli 2 zeigen lassen. Es gibt einiges zu beachten im Umgang mit Hochspannungsleitungen. Regelmässige Schulungen helfen den nötigen Respekt und Abstand zu wahren.

Das erlernte oder repetierte Wissen, gibt unser Kader nun an die gesamte Mannschaft, in Form von Einsatzübungen oder Postenarbeiten weiter.

Bilder: Kaderübung vom 13. Juni 2017

MWD 2017

MWD 2017

sg – MWD steht für Motorwagendienst. Jeder Zug führt einmal im Jahr eine MWD-Übung durch. Ziel ist es, dass jeder die Dimensionen und das Verhalten der zugeteilten Fahrzeuge kennt. Im Verkehrszug haben wir dieses Jahr Posten eingerichtet mit Slalom fahren, seitwärts parkieren und Erstellen einer Fahrbahntrennung. Andere Züge haben z.B. Ortskunde eingebaut. Die AdF erhielten per Funk das Ziel. Sie mussten den Anfahrtsweg festlegen und am Ziel den Wasserbezug fotografieren und per WhatsApp übermitteln. Mit solchen spielerischen Übungen wird für den Ernstfall geübt. Es gibt viele spezielle Zufahrten und Wasserbezugsorte, die im Ernstfall dann bekannt sind und nicht zu unliebsamen Überraschungen führen.

Fotos MWD VZ18

Unwetterwarnungen

Letzte Einsätze

22.06.2017
Neuhaus, Belpberg
Ölwehr
weiterlesen
17.06.2017
Rubigenstrasse, Belp
Hilfeleistung Verkehrsunfall
weiterlesen
14.06.2017
Leuenberg, Rüeggisberg
Brand
weiterlesen