Strahlende Kinderaugen im Wohnheim Wolf

Anfang Sommer wurde die Feuerwehr Belp durch die Feuerwehr Köniz nominiert die in ganz Europa zurzeit kursierende „Coolwater Challenge Feuerwehr“ zu erfüllen oder dem Kinder Wohnheim Wolf in Niederwangen eine Spende zukommen zu lassen.

rgr: Sofort meldete sich eine Gruppe engagierter Feuerwehrmänner die Challenge anzunehmen und zu erfüllen. Wir wären jedoch nicht die Feuerwehr Belp, wenn wir uns nicht zum Ziel gesetzt hätten beides anzunehmen, also „Coolwater“ und eine Spende an die kleinen Wölfe.

Doch es mussten neue Ideen her. Eine Feuerwehr kann sicher auch, ohne die Infrastruktur der Organisation zu nutzen, etwas in dieser Hinsicht bieten und somit etwas Eigenwilliges und Einmaliges in der Coolwater Challenge Reihe auf die Beine zu stellen. Anfang Juli wurde die Challenge erfüllt und ein Film produziert worin schon die Verbindung Challenge und Spende zu erkennen war. Film: Coolwater Challenge

Am Donnerstag 21. August um 19.00 Uhr war es dann soweit. Die Feuerwehr Belp überbrachte dem Wohnheim Wolf eine Spende, welche in den Reihen aller Feuerwehrfrauen /–männer und dem Feuerwehrverein Belp gesammelt wurde.
Erwartet wurden wir von den Kindern mit einem lauten „Hopp Feuerwehr“ und weit offenen Augen. Ja da spiegelte sich förmlich unser Tanklöschfahrzeug in diesen begeisterten Blicken.

 

Die Kinder konnten es kaum erwarten dieses, in Ihren Augen „imposante und übergrosse“ Fahrzeug, zu erkunden. Die Fahrerkabine, die Mannschaftskabine, Atemschutzgeräte, Schläuche, ja sogar das Dach wurde eingehend inspiziert. Und was gibt es nicht aufregenderes als noch so eine Brandschutzausrüstung mit Helm eines Feuerwehrmannes anzuziehen. und …….. natürlich da gibt es doch noch Wasser in dem Fahrzeug welches man mit übergrossen Gartenschläuchen meterweit spritzen kann.

Als Dankeschön zeigten uns die Kinder voller Stolz ihr Zuhause. Jede Ecke des Hauses wurde erklärt, jedes wollte den Feuerwehrmännern sein Zimmer vorführen. Schlussendlich wurden uns auch die 5 Pferde vorgestellt. Da staunten auch mal wir mit grossen Augen wie die Kleinen voller Vertrauen mit den Pferden um gingen. Das grösste Pferd hat einen höheren Rücken als wir gross sind (1.84 Meter!) und der Kopf schaute von oben herab auf uns runter.

Schlussendlich war es Zeit gute Nacht zu wünschen, denn die Pyjamas wurden verteilt und es war Zeit für die Kinder zu Bett zu gehen. Mit einem herzlichen Händedruck und einem persönlichen Dankeschön wurden wir von jedem einzelnen verabschiedet. Auch für uns wurde es Zeit die Heimreise nach Belp in Angriff zu nehmen.

Auf dem Nachhauseweg dachte ein jeder von uns, mit einem zufriedenen Lächeln auf dem Gesicht, zurück an die letzten 2 Stunden. Beim Verlassen der Gemeinde Köniz wurden wir von einer Storchenfamilie auf den Dächern verabschiedet. Dieser seltene Anblick kann doch kein Zufall sein, es gehörte wohl auch zu diesem Drehbuch.

Allen beteiligten Kameraden ein herzliches Dankeschön. Es war sicherlich für jeden ein gutes und unbeschreibliches Erlebnis. Ein Dank gilt auch all jenen, welche diese „Mission“ mit einer Spende unterstützten.

Wir freuen uns schon auf die nächste gute Tat.

Bilder

 

Kontakte

Europäische Notrufnummer

Pikett-Offizier - Keine Notfälle!

Weitere Kontakte der FW Belp

Letzte Einsätze

Verkehrsunfall
27.09.2019 um 05:27 Uhr
Strasse zum Belpberg, Belp
weiterlesen
Verunreinigung Strasse
23.09.2019 um 09:36 Uhr
Birkenweg, Belp
weiterlesen
Ölfilm auf Teich
22.09.2019 um 10:48 Uhr
Hohfuren, Belp
weiterlesen

Unwetterwarnungen

Nächste Termine

18Okt
19:30 Uhr
Z 8 Hauptübung
19Okt
19:30 Uhr
Hydrantenkontrolle (LZ 15 + Basiszug)
21Okt
19:30 Uhr
Rekrutierung
24Okt
19:30 Uhr
A 6 Atemschutz in Kehrsatz
25Okt
19:30 Uhr
A 6 Atemschutz in Kehrsatz
30Okt
19:30 Uhr
PbU 4 Gr. A