Sturmtief Niklaus

NGBFW - Am Dienstagmorgen 31. März wurden im Flachland starke Böen von teilweise über 100 km/h und auf den Bergen verbreitet Orkanböen über 118 km/h registriert. Auf dem Bantiger wurde der Höchstwert 134 km/h gemessen.

Die Sturmböen zogen sich bis weit in den Donnerstag hinein. Die Gemeinde Belp blieb jedoch gegenüber anderen Gebieten von grösseren Schäden verschont. Die Feuerwehr Belp musste lediglich zweimal infolge umgestürzter Bäume ausrücken. In einem Fall musste die Strasse zum Belpberg in einem Teilbereich für ca. 1 Stunde aus Sicherheitsgründen, durch den Verkehrszug 18 der Feuerwehr, für jeglichen Verkehr gesperrt werden.

Der intensive Regen und das Schmelzwasser liessen kurzfristig auch die Aare erheblich ansteigen. Da der Wasserstand im Thunersee einen Spielraum zuliess konnte die Abflussmenge in Thun reguliert werden. Die Arbeiten der Feuerwehr Belp beschränkten sich so auf ein regelmässiges Beobachten und Kontrollieren der aktuellen Lage.

Durch die Tatsache, dass in den Bergen noch viel Schnee liegt, wird die Feuerwehr Belp, je nach Wetterentwicklung, die Situation weiter im Auge behalten und entsprechend die Lage jederzeit neu beurteilen um mögliche Massnahmen präventiv zu Ergreifen.

Kontakte

Europäische Notrufnummer

Pikett-Offizier - Keine Notfälle!

Weitere Kontakte der FW Belp

Letzte Einsätze

Hilfeleistung Energieversorger
12.12.2019 um 12:48 Uhr
Breiten, Belp
weiterlesen
Rauchentwicklung Liftschacht
11.12.2019 um 17:42 Uhr
Birkenweg, Belp
weiterlesen
Fehlalarm
09.12.2019 um 11:05 Uhr
Schützenweg, Belp
weiterlesen

Unwetterwarnungen

Nächste Termine

08Jan
19:30 Uhr
Rückfassung Material d. austr. AdF