4. Zugsübung 2018

Die AdF haben an ihrer vierten Zugsübung an unterschiedlichen Orten ihr Handwerk trainiert. Der Löschzug 14 führte im Riedli Einsatzübungen mit Atemschutztrupps durch und machte sich wieder einen Überblick über die grosse, zweistöckige Einstellhalle. Der Löschzug 15 übte die Bedienung des Rollgliss und machte Leiternstellungen im Schönebrunne. Der Leiter- und Rettungszug 17 übte im Bereich Linde mit der ADL und Handschiebeleiter. Der Löschzug Belpberg übte den Ernstfall mit einem Tumblerbrand in einem Einfamilienhaus (unter Atemschutz). Ziel war es das Ereignis in den ersten 10 Minuten zu stabilisieren. Gleichzeit wurden Rettungen mit der Handschiebeleiter aus den oberen Stockwerken durchgeführt. Um den Wassertransport zum Schadenplatz sicherzustellen wurde eine Motorspritze eingesetzt. Abschliessend wurde die Schadenplatzorganisation besprochen um Ihm Erstfall auf die geübten Erfahrungen zurückgreifen zu können. Im Basiszug und Jugendfeuerwehr wurde mit der Autodrehleiter und Motorspritze geübt und das Funken erlernt.
Die Züge müssen in den Übungen sowohl den neuen AdF wie auch den «alten Hasen» etwas zu bieten haben. Dafür braucht es im Vorfeld Begehungen, Absprachen und eine gute Lektionsplanung. 

Bilder zu den Zugsübungen

Kontakte

Europäische Notrufnummer

Pikett-Offizier - Keine Notfälle!

Weitere Kontakte der FW Belp

Letzte Einsätze

Brand in Wohnung
19.01.2020 um 18:08 Uhr
Tägertschistrasse, Münsingen
weiterlesen
Nachkontrolle mit ...
17.01.2020 um 09:21 Uhr
Mühlematt, Belp
weiterlesen
Ölgeruch
07.01.2020 um 12:08 Uhr
Holzmattweg, Kehrsatz
weiterlesen

Unwetterwarnungen

Nächste Termine

28Jan
19:30 Uhr
AS 1 Grp. D
29Jan
17:00 Uhr
ASGT-Untersuchungen
29Jan
19:30 Uhr
ADL Fachausbildung 1 Grp. A+B
30Jan
17:00 Uhr
ASGT-Untersuchungen
30Jan
19:30 Uhr
Einsatzleiterübung 1
30Jan
19:30 Uhr
Offiziersübung 1